Island |

Eisbrocken & Schwarzer Sand

Neuseeland |

Das Ende der Welt führt Dich an wunderbare Orte

Island |

Feuer und Eis

Lieblingsfotoobjekt |
Schönheit der Wildnis |

Tiger

Dänemark <3 |

Fimo ~ Alles auf Anfang

Nachdem sich die liebe MIA etwas mehr Hintergrundinformationen zu Fimo gewünscht hat und ich die Idee auch super fand, folgt nun hier der entsprechende Post dazu :)

Was ist „Fimo“?
Fimo ist eine Knet- bzw. Modelliermasse in den verschiedensten Farben mit der man viele verschiedene Figuren etc formen kann. Ist man mit seinem Kunstwerk soweit zufrieden muss dieses noch circa eine halbe Stunde im Backofen gebacken werden. Nach dem Auskühlen hat man eine harte, selbergemachte Figur ;)
Fimo ist ein Markenname dieser Art von Modelliermasse der STAEDTLER Mars GmbH & Co. KG.
Staedler FIMO

Wie sieht „Fimo“ aus?
Verpackt ist Fimo in einem normalerweise 56 Gramm schweren quadratischen Block. In Bastelsets können die Blöcke auch kleiner ausfallen.
Um die verschiedenen Farben auseinander halten zu können besitzt jeder Farbton eine eigene Nummer.

staedtler-pos-display-fimo-classic-c9da6c5d5eb852b17285312a4f218fb5-740x740 33228-4933-2ww-m

Wie wird „Fimo“ verarbeitet?
Zuerst formt man mit den Händen sein entsprechendes Motiv. Ist man damit zufrieden härtet man dieses entsprechender der Anleitung auf jeder Fimo-Verpackung im Ofen aus.

Ist „Fimo“ gefährlich?
In gewisser Weise ja. Fimo sollte nicht gegessen oder auch zu heiß gebrannt werden. Bei Letzterem könnten giftige Gase entstehen. Unter Aufsicht ist Fimo für Kinder ab 5 Jahren laut Hersteller geeignet.

Woher bekomme ich „Fimo“ und wie viel kostet es?
Jeder gut sortierte Bastelladen hat normalerweise auch Fimo und bietet meist auch eine sehr große Auswahl an. Leider sind die Blöcke dort ziemlich kostspielig (ich zahle in meinem Bastelladen 2,85 € pro 56 Gramm Block!!), aber z.B. über eBay kann man diese für ungefähr 1,50 € kaufen.

Wie lange ist „Fimo“ haltbar?
Fimo besitzt kein Haltbarkeitsdatum. Bei richtiger Lagerung ist Fimo mindestens 2 Jahre haltbar!

Wie lagere ich meine „Fimo“-Reste richtig?
Sobald ich die Verpackung eines Blocks geöffnet habe wird der Rest an ungehärtetem Fimo von der jeweiligen Farbe in Frischhaltefolie verpackt. Anschließend kommen diese in meinem „Fimo-Koffer“, welcher wiederrum im Schrank verschwindet bis zum nächsten Kreativ-Wahn.

Was ist wenn mein „Fimo“ vertrocknet oder bröselig ist?
Im Normalfall kein Grund zur Panik. Ich knete die Brösel immer so lange aneinander bis sie wieder eine richtige Knetmasse werden. Das kann zwar länger dauern, ist aber eine gute Lösung.

Kann ich „Fimo“ im Nachhinein nochmal bearbeiten?
Ja! Du kannst dein Werk nochmals brennen (solange du die Maximaltemperatur nicht überschreitest) oder auch mit Stiften bemalen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Solltet ihr noch etwas wissen wollen – einfach fragen! :)

Worte der Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.