Island |

Eisbrocken & Schwarzer Sand

Neuseeland |

Das Ende der Welt führt Dich an wunderbare Orte

Island |

Feuer und Eis

Lieblingsfotoobjekt |
Schönheit der Wildnis |

Tiger

Dänemark <3 |

DIY #1 : Game of Thrones Dracheneier

Ich hoffe ihr habt Weihnachten alle gut überstanden und hattet ein paar schöne Tage mit Euren Familien <3
Mein Weihnachten war auch dieses Jahr wieder sehr schön und mit meinem letzten Post für das Jahr 2016 habe ich mir daher etwas Besonderes für Euch einfallen lassen.
Heute gibt es eine kleine/große Anleitung wie Ihr ein (oder alle 3 xD) Game of Thrones Dracheneier selber basteln könnt ;)
Mein Bruder hat mich vor ein paar Monaten „gezwungen“ diese GENIALE Serie anzuschauen und da ich es liebe kreativ zu sein habe ich die Dracheneier aus GoT nachgebastelt und meinem Bruder zu Weihnachten geschenkt x3 (Sein Blick war unglaublich! :D)

Was habe ich alles verwendet?
Styropor-Eier (meine waren ca. 30 cm groß)
Moosgummi
Styropor-Kleber
Lufttrocknende Modelliermasse
Schere
Bleistift
Acyrlfarbe
Pinsel

Und so habe ich’s gemacht:
Als erstes habe ich die Styropor-Hälften aufeinander geklebt. Wichtig ist hierbei, dass man keinen Heißkleber verwendet (dieser würde das Styropor wegätzen), sondern Styropor-Kleber.
Danach habe ich mit einer aus Karton ausgeschnittenen „Muster-Schuppe“ die einzelnen Schuppen auf das Moosgummi aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten.

Wie man sieht war das schon richtig viel Arbeit und ich war schon allein an diesem Arbeitsschritt ziemlich lange gesessen ;)

Mit der lufttrocknenden Modelliermasse habe ich anschließend die steinige Fläche am Boden des Ei’s geformt. Dabei sollte man sich auch nicht sooo viele Gedanken drüber machen. Das „Steinige“ habe ich irgendwie mit den Fingern hingeformt.

Danach kommt der wirklich schwierige Teil – das Ankleben der Schuppen!
Vor allem am Anfang bin ich fast verzweifelt und hätte das Ei am liebsten irgendwo dagegen geschmissen. Mein Styropor-Kleber hält zwar wie Bombe – aber eben auch erst nach ein paar Stunden Trockenzeit! Teilweise saß ich dann also mit dem Föhn dran und habe die einzeln angeklebte Schuppe versucht schneller zum Kleben zu bringen xD

Aber die stundenlange Mühe hat sich schlussendlich doch gelohnt und nachdem alle Schuppen drauf waren sah mein Drachenei schon richtig toll aus, oder? ;)

Den Kleber habe ich mindestens zwei Tage trocknen lassen bevor ich angefangen habe das Drachenei entsprechend anzumalen.
Wichtig ist auch hier wieder, dass eine Farbe verwendet wird die weder dem Moosgummi noch Kleber oder Styropor etwas „tut“. Ich habe deswegen Acyrlfarbe verwendet. Die Grundierung erfolgte in Schwarz

Anmalen sollte man auf jeden Fall bei Tageslicht und am nächsten Tag nochmal genau nachschauen, ob man in den kleinen Löchern zwischen den einzelnen Schuppen auch so gut wie’s geht Farbe hingebracht hat! Beim letzten Bild sieht man übrigens bereits das trockene Ei ;)

Tja und jetzt? Jetzt folgte das Highlight um das GoT-Drachenei noch perfekt zu machen!
Dafür habe ich normale Acyrilfarbe mit einer entsprechenden Metallic-Acrylfarbe vermischt und mit einem Schwamm Aktzente gesetzt und dabei herausgekommen ist das hier:

Das sieht doch ober hammer mäßig geil aus, oder? :D Es hat zwar ein paar kleinere Mängel, aber für mein Erstes finde ich es einfach wahnsinnig gut gelungen *___*
Und ich würde nicht Bastelfee heißen und beste Schwester der Welt sein (xD), wenn ich meine Idee nicht vollständig umsetzen würde und natürlich habe ich nach dem ersten Erfolgserlebnis noch weiter machen müssen!!

Das letzte (goldene) Drachenei habe ich ganz knapp noch am Weihnachtsmorgen fertig gemacht, da mein Zeitplan durch meine Krankheit total durcheinander gekommen ist xD
Aber ich wäre auch nicht ich, wenn ich mir für diese drei super coolen Eier nicht noch eine passende „Verpackung“ einfallen lassen würd… ;)

Die Holzkiste ist übrigens von IKEA und hat – obwohl ich zuerst eine alte Truhe haben wollte q.q – trotzdem echt super dazu gepasst :)

An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich bei Naoko Cosplay für ihre Anregung und Sadako für ihre Hilfsbereitschaft & Tipps bedanken!

Worte der Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.