Island |

Eisbrocken & Schwarzer Sand

Neuseeland |

Das Ende der Welt führt Dich an wunderbare Orte

Island |

Feuer und Eis

Lieblingsfotoobjekt |
Schönheit der Wildnis |

Tiger

Dänemark <3 |

Überbackene Zucchini

Vor einem Jahr gab es das letzte Rezept bzw. eine Kochidee hier auf meinem Blog (ich bin gerade ziemlich erschrocken als ich nachgesehen habe xD) und das muss jetzt dringend geändert werden.
Ich persönlich finde es wichtig, dass man aus frischen Zutaten etwas leckeres Kochen kann. Es muss nicht immer aufwendig und ein perfektes 5-Sterne-Essen sein, aber ein bisschen Selbsterfahrung in der Küche schadet niemanden ;)

Zucchini sind für mich das ideale Gemüse für den Sommer – ich liebe es! Egal ob gegrillt, als Suppe oder überbacken. Mit Zucchini kann man wirklich viel machen und heute möchte ich Euch meine Variante der überbackenen Zucchini zeigen!

Zutaten:

  • Zucchini
  • Hackfleisch
  • Gehackte Dosentomaten
  • Geriebener Käse
  • Mais
  • Zwiebel
  • Gewürze

Die Menge der jeweiligen Zutaten hängt davon ab für wie viele Personen Ihr kochen wollt.

Zubereitung:

Schritt 1
Wasche und halbiere die Zucchini. Höhle die Hälften jeweils mit einem Löffel aus.
(Das „Fruchtfleisch“ auf keinen Fall wegschmeißen, sondern klein schneiden und zur Seite legen!)

Schritt 2
Dünste die klein geschnittene Zwiebeln an und gebe anschließend das Hackfleisch dazu.

Schritt 3
Ist das Hackfleisch soweit „durch“ gibst du die Dose(n) mit den Tomaten hinzu.
Danach kommt noch das Fruchtfleisch der Zucchini, der Mais (und ggf. andere Sachen wie z.B. klein geschnittene Paprika) und ein bisschen geriebener Käse dazu.
Mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen (je nach Geschmack) abschmecken.

Schritt 4
Wenn deine Füllung soweit fertig ist platzierst du deine ausgehöhlten Zucchini in einer Auflaufform – ich belege den Boden immer noch mit etwas gewürzten passierten Tomaten – und füllst diese mit deiner Hackfleischfüllung. Anschließend Käse drüber streuen und ab in den Ofen.

Je nach Einstellung des Ofens (ich nehme immer Umluft und 160 Grad) und Dicke der Zucchini kann es ca. 45-60 Minuten dauern. Einfach mit einem Schachlikspieß ab und zu den Widerstand der Zucchini prüfen.

Diese Art der Zubereitung einer Zucchini lässt viel Spielraum für Variationen und man kann es natürlich nach seinem individuellen Geschmack anpassen. Man tut in die Zucchini eben nur mit dem füllen was einem selber schmeckt ;)
Viel Zeit und Aufwand ist es nicht und schwierig erst recht nicht!

Wie sieht es bei euch aus? Kocht ihr viel? Oder weniger? :D
Lasst es mich wissen!

Worte der Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.