Island |

Eisbrocken & Schwarzer Sand

Neuseeland |

Das Ende der Welt führt Dich an wunderbare Orte

Island |

Feuer und Eis

Lieblingsfotoobjekt |
Schönheit der Wildnis |

Tiger

Dänemark <3 |

DIY #2 : Hochtzeits-Sparschwein

Wer mich etwas näher kennt weiß, dass ich wahnsinnig gern selbstgemachte Sachen verschenke. Von kleinen Fimo-Figuren über Geburtstagskarten oder auch Game of Thrones Dracheneier. (Für letzteres solltet ihr euch mal DIESEN Beitrag anschauen ;) )

Für die Arbeitskollegin meiner Mutter habe ich vor mehreren Monaten ein Sparschwein gebastelt. Dort wurde das gesammelte Kleingeld des Teams für die Hochtzeit der Kollegin verschenkt :)

Was habe ich alles verwendet?
Luftballon
Klopapierrollen
Kleister
Zeitungsschnipsel
Pinke Farbe
Pinke Filzmappe für die Ohren
Schwarze Filzmappe für die Fliege
(Schwarzer Hut)
Pinker Pfeiffenputzer für den Kringelschwanz
Pinsel
Schere
Tesafilm
Heißkleber
schwarzer Edding

So habe ich es gemacht:
Zuerst muss man den Luftballon natürlich aufblasen. Hat er eine schöne schweinsähnliche Form müssen vier Klopapierrollen in gleichen Abständen mit Tesafilm befestigt werden. Hierbei darauf achten, dass der Ballon gut auf den Beinen steht.

Den Kleister mit Hilfe des Pinsel auf einer kleinen Fläche (am besten am Bauch anfangen) auftragen und anschließend Schnipsel vom Zeitungspapier drauf streichen. Kleister drüber.

Der Luftballon und die Klopapierrollen müssen am Schluss überall mit Zeitungspapierschnipsel bedeckt sein. Es ist zwar eine mühselige Arbeit und dauert seine Zeit, aber es lohnt sich.
Anschließend gut (!) trocknen lassen und das nochmal wiederholen.

Wenn das Schweinchen wirklich sehr gut trocken ist kann man mit der Farbe beginnen und es pink bzw. rosa anmalen. Auch hier benötigt man noch mindestens eine zweite Schicht (zwischendrin gut trocknen lassen!) damit auch alle Zeitungsausschnitte verschwunden sind ;)

Nach der Trocknung kann man sich langsam an das weitere „Aussehen“ machen:
Damit es auch wirklich ein Sparschwein wird brauchen wir natürlich auch einen Sparschlitz. Diesen habe ich zuerst leicht mit Bleistift angezeichnet und anschließend vorsichtig mit der Schere ausgeschnitten.
Hierbei geht auch der Luftballon kaputt, welchen man vorsichtig aus dem Inneren des Schweinchens entfernen muss.

Zuletzt müssen aus den Filzstücken noch passende Ohren und die Fliege ausgeschnitten werden. Den Pfeiffenputzer auf einem Stift eindrehen damit man ein schönes Ringelschwänzchen hat. Anschließend alles befestigen bzw. ankleben.

Damit das Sparschwein auch was sehen kann müssen noch Augen, Nase und Mund angemalt werden. Hier habe ich auch wieder mit Bleistift leicht vorgezeichnet bevor ich mit schwarzem Edding nachgefahren bin.

Für mein erstes DIY Sparschwein finde ich es recht gut gelungen :)
Und im Endefekt kommt es nicht auf das Ergebnis selbst drauf an, sondern auf die Idee und Kreativität dahinter <3

Worte der Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.